Vorträge / Das Theater im Spannungsfeld der 3 P´s: Politik, Publikum und Presse
1490320867

Das Theater im Spannungsfeld der 3 P´s

Hier geht es nicht um künstlerische Fragen, sondern es wird dargelegt, auch historisch,
dass das Theater  von Anbeginn in seiner Abhängigkeit von den Komponenten
„Politik", „Publikum" und „Presse" eine öffentliche Angelegenheit ist (im Gegensatz
zu manch anderen künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten) und wie diese
Komponenten auf Art und Existenz eines Theaters einwirken. Das wird auch
besonders klar an Beispielen der Theatergeschichte:
U. a. an den „Persern" des Aischylos, an Molières „Tartuffe", Schillers „Räuber",
Gerhard Hauptmanns „Vor Sonnenaufgang", Zuckmayers „Des Teufels General" und
Hochhuths „Stellvertreter".